Das Fräsen

Beim Fräsen wird der auszubauende Straßenbelag abgetragen. Durch Rundschaftmeißel, die über Halter mit der rotierenden Walze verbunden sind, wird der Straßenbelag in der vorgegebenen Tiefe gebrochen. Während der Rotation der Walze wird das Material noch grob granuliert. Das gefräste Material kann vor Ort liegen bleiben und somit als Unterbau wiederverwendet werden oder über das Förderband direkt in den Lkw verladen und abtransportiert werden.

Das Fräsbild wird über den Linienabstand der Meißel definiert. Das bedeutet den Abstand der Rillen, die durch das Fräsen entstehen. Der Linienabstand kann zwischen 3 – 25 mm betragen, meistens liegt er bei 15 mm.

Gefräst werden können alle bündigen Beläge wie Asphalt, Beton, HGT und verschiedener Arten von Hallenböden bis zu einer Tiefe von 30 cm.

Die durchschnittliche Tagesleistung liegt beim Asphaltfräsen mit einer Großfräse bei ca. 750 m³. Diese kann je nach Beschaffenheit, Temperatur sowie weiteren Faktoren abweichen.


 
ABS Nord-West GmbH Logo

Aktuelles

Willkommen bei
ABS Nord-West GmbH

Fräsen - Zertrümmern - Schneiden - Nutfräsen - und vieles mehr...


site created and hosted by nordicweb